Symbol Druckversion Druckversion

Künstlerisch erfolgreiche Zusammenarbeit

Datum: 02.05.2017

Kategorie: Haus Marteau

 

Seit dem Jahr 2000 veranstalten sie alljährlich einen gemeinsamen Meisterkurs für Flöte in Haus Marteau, der Internationalen Musikbegegnungsstätte des Bezirks Oberfranken: Andrea Lieberknecht und Anette Maiburg. Die eine Soloflötistin und Professorin an der Hochschule für Musik in München, die andere Weltmusikerin und Echo-Klassik-Preisträgerin. Zusammen mit ihren Meisterschülern veranstalten die beiden Musikerinnen im Mai zwei Konzerte in Oberfranken, am Donnerstag, 18. Mai, in Haus Marteau in Lichtenberg, tags darauf am Freitag, 19. Mai, in der ehemaligen Synagoge in Lichtenfels.

Der Kurs ist seit vielen Wochen ausgebucht, die Teilnehmer kommen aus der ganzen Welt, darunter aus Ländern wie Brasilien, China und Korea. Zum Konzept der beiden Flötistinnen gehört es, dass jeder Teilnehmer je zwei Unterrichtseinheiten sowohl bei Andrea Lieberknecht, als auch bei Anette Maiburg bekommt. Die beiden Musikerinnen kennen sich seit 25 Jahren und arbeiten seitdem künstlerisch und vor allem pädagogisch erfolgreich zusammen. Sämtliche Meisterschüler konnten ihr Repertoire frei wählen, in der Regel ein Solostück und drei Werke mit Klavierbegleitung. Assistentinnen am Klavier sind die beiden japanischen Pianistinnen Madoka Uenu und Keiko Nakayama.

Andrea Lieberknecht gilt als eine der renommiertesten deutschen Flötistinnen der Gegenwart. Sie war 13 Jahre lang Soloflötistin zunächst im Münchner Rundfunkorchester, dann im Sinfonieorchester des Westdeutschen Rundfunks. Drei Jahre lang war sie auch auf dem Grünen Hügel als Soloflötistin im Bayreuther Festspielorchester tätig. Nebenbei unterrichtete sie an den Musikhochschulen Köln und Hannover. 2002 wurde Andrea Lieberknecht als Professorin an die Hochschule für Musik und Theater in Hannover berufen, 2011 wechselte sie an die Hochschule für Musik und Theater in München. Als Mitglied des Arcis Quintetts und im Duo mit ihrem Klavierpartner Jan Philip Schulze erhielt sie Preise bei vielen bedeutsamen Kammermusikwettbewerben.

Preise spielten auch im Lebenslauf von Anette Maiburg eine große Rolle. Sie begann als Flötistin beim Philharmonischen Orchester Hagen, unternahm Tourneen und machte Einspielungen mit den Bamberger Symphonikern sowie dem Kölner Rundfunksymphonie Orchester des WDR und dem Orchester der Beethovenhalle Bonn. Dazu kam eine Lehrtätigkeit an den Musikhochschulen in Köln und Lübeck. Dann begegnete Anette Maiburg den Musikern des Trio Voyage, die Programme vom Barock bis hin zum Jazz gestalteten. Von nun an beschäftigte sie sich auch mit Improvisation und neuen Klangmöglichkeiten auf ihrem Instrument. Später traf sie dann auf den kubanischen Gitarristen Joaquin Clerch. Gemeinsam beschloss man eine neue Klangkombination für diese traditionell von der Gitarre und Perkussionsinstrumenten geprägte Musik zu entwickeln. So spielte Anette Maiburg mit Pancho Amat, einem der führenden Instrumentalisten des kubanischen Trés und Joaquín Clerch in der Formation Classica Cubana.

Der Meisterkurs für Flöte mit Andrea Lieberknecht und Anette Maiburg findet vom 15. bis 19. Mai in der Internationalen Musikbegegnungsstätte Haus Marteau des Bezirks Oberfranken in Lichtenberg (Landkreis Hof) statt. Ein Abschlusskonzert mit allen Teilnehmern gibt es bereits am Donnerstag, 18. Mai um 19 Uhr in Haus Marteau, Lobensteiner Straße 4 in 95192 Lichtenberg. Der Eintritt beträgt 5 Euro an der Abendkasse.

Ein weiteres Konzert im Rahmen des Musiksommers Obermain veranstalten die beiden Musikerinnen zusammen mit ihren Meisterschülern in der Reihe „Haus Marteau auf Reisen“ am Freitag, 19. Mai, ebenfalls um 19 Uhr in der ehemaligen Lichtenfelser Synagoge, Judengasse 12 in 96215 Lichtenfels. Der Eintritt beträgt 12 Euro. Karten sind im Vorverkauf erhältlich bei der Tourist Info der Stadt Lichtenfels, Marktplatz 10, 96215 Lichtenfels, bei Kur und Tourismus Service, Bahnhofstr. 1, 96231 Bad Staffelstein sowie bei der Kreiskasse im Landratsamt, Kronacher Str. 28-30, 96215 Lichtenfels.

Weitere Information: www.haus-marteau.de

Ansprechpartner:

Dr. Ulrich Wirz
Verwaltungsleiter

Telefon:
Fax:

(09 21) 604-1573
(09 21) 604-1606

 

2007 Bezirk Oberfranken