Symbol Druckversion Druckversion

Schicksalsträume mit dem Jugendsymphonieorchester Oberfranken

Datum: 27.03.2017

Kategorie: Haus Marteau

 

Unter dem Motto „Schicksalsträume“ gibt das Jugendsymphonieorchester Oberfranken unter der Leitung von Till Fabian Weser an den Osterfeiertagen drei Konzerte in Naila, Frohnlach und Stegaurach. Auf dem Programm stehen vier Sätze aus dem „Sommernachtstraum“ von Felix Mendelssohn Bartholdy, das Klarinettenkonzert Nr. 1 f-Moll von Carl Maria von Weber und als Hauptwerk die 5. Symphonie von Peter Tschaikowsky. Solist im Klarinettenkonzert ist Jonathan Weimer aus Bamberg, Schüler von Christoph Müller, dem Soloklarinettisten der Bamberger Symphoniker.

Das Motto sei bewusst für Jugendliche ausgewählt worden, sagt Dirigent Till Fabian Weser, , der das Jugendsymphonieorchester seit 2013 leitet und im „Hauptberuf“ die Trompete bei den Bamberger Symphonikern spielt. Schließlich werde Tschaikowskys fünfte Symphonie auch als seine Schicksalssymphonie bezeichnet und der Sommernachtstraum habe nota bene etwas mit Träumen zu tun. Zur deutschen Romantik passe auch das Klarinettenkonzert von Weber sehr gut. Die Fünfte von Tschaikowsky musizierte Till Fabian Weser früher selbst im Jugendorchester. Sie werde in vielen Jugendorchestern sehr gerne ins Programm genommen.

Als „Herzstück der Jugendarbeit des Hauses Marteau“ bezeichnet der oberfränkische Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler das Orchester. „Ich bin sehr froh, dass wir mit Till Fabian Weser einen so engagierten Dirigenten haben", sagt Denzler. Das Jugendsymphonieorchester Oberfranken wurde 1984 von dem Dirigenten und Musikpädagogen Professor Dr. Günther Weiß gegründet. Weitere Dirigenten waren Howard Golden und Raoul Grüneis. Die Dozenten kommen unter anderem von den Hofer Symphonikern und von der Berufsfachschule für Musik in Kronach.

Die Arbeitsphase beginnt diesmal am Samstag, 8. April im Schullandheim von Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel). Dort werden nicht nur die ersten Proben stattfinden, auch die Nachwuchsmusiker werden dort bis Karfreitag untergebracht sein. Der Großteil der Tutti-Proben findet dann im Kurhotel von Weißenstadt statt. Dort wird am Karfreitag auch die öffentliche Generalprobe über die Bühne gehen, ehe die kleine Oberfrankentour des Orchesters startet. Die Konzerte finden diesmal in Naila (Ostersamstag, 15. April), Frohnlach (Ostersonntag, 16. April) und in Stegaurach (Ostermontag, 17. April) statt.

Neu ist in diesem Jahr Frohnlach als Spielort. „Das war ein Wunsch des Landkreises Coburg, nachdem wir 2015 schon einmal in Bad Rodach gespielt haben“, sagt Till Fabian Weser. Es sei ja auch eine wichtige Aufgabe des Jugendsymphonieorchesters, im ländlichen Raum aufzutreten, dort, wo es sonst keine Symphoniekonzerte gibt.“

Weitere Informationen: www.jso-oberfranken.de. oder auf Facebook unter www.facebook.com/jugendsymphonieorchester.


Die Konzerte des Jugendsymphonieorchesters Oberfranken 2017:

Ostersamstag, 15. April, 18 Uhr, Frankenhalle Naila
Eintrittskarten: Touristinformation Naila, Marktplatz 12. Telefon: 09282 6829 oder Abendkasse
Vorverkauf: Erwachsene 5,50 Euro, Schüler und Studenten 3 Euro
Abendkasse: Erwachsene 7 Euro, Schüler und Studenten 4 Euro


Ostersonntag, 16. April, 17.30 Uhr, Kultur- und Sporthalle Frohnlach
Eintrittskarten:
Coburger Tageblatt, Verlag & Medien GmbH & CoKG, Hindenburgstraße 3a, Telefon: 09561 888125
Tourismus und Stadtmarketing/ Citymanagement Coburg, Herrngasse 4, Telefon: 09561 898000
Neue Presse, HCS Verlagsservice, Steinweg 51, Telefon: 09561 850170
Vorverkauf: Erwachsene 5,50 Euro, Schüler und Studenten 3 Euro
Abendkasse: Erwachsene 7 Euro, Schüler und Studenten 4 Euro


Ostermontag, 17. April, 17.30 Uhr, Aurachtalhalle Stegaurach
Eintrittskarten: Gemeinde Stegaurach, Schloßplatz 1, Telefon 0951 99222-31 bzw. -32
Vorverkauf: Erwachsene 5,50 Euro, Schüler und Studenten 3 Euro,
Abendkasse: Erwachsene 7 Euro, Schüler und Studenten 4 Euro

Ansprechpartner:

Dr. Ulrich Wirz
Verwaltungsleiter

Telefon:
Fax:

(09 21) 604-1573
(09 21) 604-1606

 

2007 Bezirk Oberfranken